Integration


Individuelle Betreuung von Integrationskindern

Für die Integrationskinder ist es vorallem wichtig, dass sie bei uns den Kindergartenalltag ganz natürlich mit den anderen Kindern erleben. Das Förderkind erhält zusätzlich gezielte Einzelförderung sowie Therapien in Sprachtherapie, Kunsttherapie, Logopädie, Heilpädagogik, Chirophonetik (durch eine bestimmte Massagetechnik wird das Sprachzentrum angeregt) und Heileurythmie, die ihm helfen, Entwicklungsrückstände aufzuholen, soziale Fähigkeiten zu entwickeln und seelische Belastungen zu verarbeiten. Zusätzlich werden die Integrationskinder, je nach Bedarf, auch von einer Kinderärztin betreut.

Die Regel- und die Integrationskinder erleben gemeinsam den Tagesablauf. Sie spielen, werken, musizieren, wandern, malen, backen, kochen usw. zusammen.
Wir sehen es als unsere Aufgabe an, eine entwicklungsfördernde Umgebung für das Kind zu gestalten, die ihm Anreize bietet, für die notwendigen Erfahrungen und sozialen Interaktionen. Dem Kind soll ein sicheres Gefühl gegeben werden, mit der Welt innerlich verbunden zu sein. Ihm zu vermitteln dass die Welt prinzipiell durchschaubar, handhabbar und gestaltbar ist und einen Sinn enthält. So lernt das Kind, dass auch die eigenen Anstrengungen einen Sinn enthalten und es sich lohnt auf die Herausforderungen des Lebens kraftvoll zuzugehen.
Unser Ziel ist es, die Fähigkeit zur Problemlösung zu fördern und Mut und Lebenssicherheit zu erlangen. So werden die Widerstandsressourcen gegenüber Härten und Widrigkeiten des Lebens gestärkt und als Herausforderung zum Wachstum begriffen.
 

©  2017  by  Waldorf-Integrations-Kindergarten Söcking e.V., Alter Berg 29, 82319 Starnberg